Wohnprojektinitiativen

Interessierte / Initiativen auf Suche

Wer interessiert ist und/oder konkrete Fragen zu Wohnprojekten hat kommt am besten zu unserer „digitalen Sprechstunde für Wohnprojekte“. Hier beantworten wir eure Fragen,   wie zum Beispiel: „Was für eine Art Wohnprojekt passt zu mir?“, „Wie finanziert sich das?“ oder auch „Wir sind schon zu dritt und haben ein Haus gesehen – was müssen wir als nächstes tun?“

Zweimal im Monat findet die „offene Sprechstunde“ online statt.

Orientierungs­beratung: für Gruppe mit Haus oder Grundstück

Gruppen mit konkretem Haus bzw. bebaubarem Grundstück in Aussicht können sich um eine Orientierungsberatung vor Ort bei Dezentrale bewerben. In einem gemeinsamen Termin mit unseren Berater:innen erarbeiten wir eine Bestandsaufnahme, klären aktuelle Fragen und legen gemeinsam einen Fahrplan für die nächsten Schritte fest. An die Orientierungsberatung kann sich die Intensivberatung anschließen.

Es besteht kein Anspruch auf Beratung.

Voraussetzungen:

  • Das Wohnprojekt ist gemeinschaftsgetragen und soll Platz für mehr als zwei Haushalte bieten.
  • Die Gruppe ist gefestigt und das Projekt ist absehbar realisierbar.

Wer grundsätzliche Fragen zum gemeinschaftlichen Wohnen hat, kann diese gut bei unserer offenen Sprechstunde klären.

Intensivberatung

Bei besonderem Bedarf unterstützen wir Wohnprojektinitiativen intensiv: Von der generellen Konzeptentwicklung über die Unterstützung bei Gruppenprozessen bis hin zu einer Ersteinschätzung des Gebäudezustands, künftiger Nutzungsmöglichkeiten und einer Bau- bzw. Sanierungsberatung. Bedingung ist eine vorangegangene Orientierungsberatung.

Es besteht kein Anspruch auf Beratung.

Privateigentümer

Ihr Haus in der Kleinstadt hat keine Bewohner mehr? Der Hof ist leer, weil Ihre Kinder die Immobilie nicht übernehmen wollen? Eigentlich können Sie sich vorstellen, wieder gemeinsam mit jungen Familien dem Anwesen neues Leben einzuhauchen? Sie haben keine Idee, was mit dem unbebauten Grundstück passieren soll?

Wir prüfen, ob Ihr Grundstück geeignet für ein gemeinschaftliches Wohnkonzept ist. Gemeinsam besprechen wir, wie Ihre Vorstellungen mit den Erfordernissen der neuen Bewohner in Einklang zu bringen sind.

Kommunen

Das Netzwerk ist Ansprechpartner für Kommunen, die nach Nutzungsmöglichkeiten für leerstehende Gebäude sowie nach bezahlbaren Wohnraum und selbstorganisierten Wohnformen suchen und die Gemeinde mit neuem Leben erfüllen wollen.

Wir begleiten Sie bei:

  • Der Entwicklung von Konzepten zur Entwicklung von Leerstand.
  • Dem Finden von Wohnprojektinitiativen für geeignete Grundstücke und Gebäude.
  • Der Entwicklung von Vergabeverfahren (z.B. Konzeptvergabe).

Wohnungsunternehmen

Das Netzwerk ist Partner für Unternehmen, die nach Nutzungsmöglichkeiten für leerstehende Gebäude suchen und die Belebung der Quartiere fördern wollen.

Zusammen loten wir Möglichkeiten der Einbindung der Gemeinschaftsprojekte in die Wohnungsunternehmen aus, ob über Verkauf, Erbbaurecht oder Generalmietvertrag.