Kurzworkshop „Dachgenossenschaften und andere Trägerstrukturen für gemeinschaftliche Wohn- und Kulturprojekte“

Sa, 2.09.

, 10:00 Uhr

11:00 Uhr

Kühlhaus Görlitz, Am Bahnhof Weinhübel 2, 02827 Görlitz

Kurz-Workshop der Dezentrale auf dem Überlandfestival Görlitz.

Dachgenossenschaften verbinden zwei Elemente: sie bewahren die Autonomie des einzelnen Hausprojekts, aber bündeln unliebsame Verwaltungsaufgaben und sichern verbindliche Kooperation über den Tellerrand des eigenen Hauses hinweg.
Der Workshop stellt anhand praktischer Beispiele das Prinzip „Dachgenossenschaft“ vor. Wir diskutieren, wie das im ländlichen Raum funktioniert und wir besprechen Erfahrungen der Teilnehmenden.

Der ca. einstündige Workshop findet im Rahmen des Überland-Festivals statt. (Bitte auf der Seite des Festivals Eintrittsmodalitäten checken).
Wer tiefer in das Thema einsteigen möchte und z.B. selbst schon Teil einer Genossenschaftsinitiative ist, ist herzlich eingeladen zum ganztägigen Austauschtreffen „Dachgenossenschaften jenseits der Großstädte“ am 30.09.23.

Anschließend an den Workshop auf dem Überlandfestival:

offene Projektberatung

Welche Rechtsformen eignen sich fürs gemeinschaftliche Wohnen? Wo gibt es interessante Häuser? Wie finanziert man das? Was müssen wir als erstes tun? Die offene Projektberatung der Dezentrale (Netz für gemeinschaftliches Wohnen in Sachsen) ist der ideale Ort, um alle Fragen loszuwerden und sie gemeinsam in der Runde mit anderen Interessierten zu besprechen.

 

Leergang – Exkursion nach Colditz
„Scheune, Stall & Co.“ – Ländliche Baukultur als Ressource